Ruinen von Empuries

Besuchen Sie diese antike, von den Griechen im 6. Jahrhundert v. Chr. gegründete Kolonie, die später von den Römer belagert wurde, welche schließlich im 1. Jahrhundert v. Chr. an derselben Stelle eine eigene Siedlung anlegten. Dieser Teil der Costa Brava besaß dank seiner bedeutenden Handelsverbindungen bis ins 3. Jahrhundert n. Chr. hinein eine strategisch günstige Lage – dann allerdings wurde die Stadt verlassen und verschwand unter den Dünen. Über Jahrhunderte hinweg verblieb diese eindrucksvolle archäologische Schatzkammer in Verborgenheit. Erst 1908 wurde mit Ausgrabungen begonnen, die auch heute noch andauern.

Spazieren Sie durch dieses Geflecht von Mauerresten, Säulen, Gassen und Häusern und bewundern Sie Mosaiken, Marmorarbeiten und Gemälde von unberechenbarem Wert. Die Kanalisationsnetze, die Anordnung der Wohnhäuser und Bauten wie das Forum, die alte Fabrik, das Amphitheater und die Basilika vermitteln einen Eindruck davon, wie sich das Leben in jenen fernen Zeiten abspielte. Besichtigen Sie unbedingt die Statue des griechischen Gottes der Heilkunde, Asklepios, die einen Richtung Meer weisenden Tempel schmückt. Ebenfalls höchst sehenswert ist die am Ufer liegende und sehr gut erhaltene hellenistische Mole. Nützen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie auch das Archäologische Museum, in dem bedeutende Objekte, Keramikarbeiten, Gebrauchsgegenstände und Skulpturen aus jener Zeit ausgestellt sind. Die nur schwer zu übertreffende mediterrane Schönheit der Gegend ist besonders eindrucksvoll.

Archäologisches Museum von Katalonien-Empúries
 17130 L'Escala (Alt Empordà)

Tel: (+34) 972 770 208 Fax: (+34) 972 774 260

e-mail: macempuries.cultura@gencat.net

Web: www.mac.cat
 E-mail:
macempuries.cultura@gencat.net
Web:
www.mac.cat